Atelier Krawagna

  • Krumpendorf
  • 2011 - 2012

Das Ateliergebäude ist konstruktiv als Holz-Leichtbau ausgebildet. Es schwebt über 3 parallel verlaufenden Stahlbetonfundamenten unterschiedlicher Länge. Konstruktiv bestehen die Decken- bzw. Dachkonstruktionen aus vorgefertigten Holzbalkenkonstruktionen, die Wände sind durchwegs in Riegelkonstruktion ausgeführt. Der Hauptbaukörper mit einer Grundfläche von ca. 95 m² enthält den Atelierraum, welcher über die gesamte Länge über ein Oberlichtband – Nordlicht mit natürlichem Licht versorgt wird. Die gesamte südseitige Fassade ist fensterlos.
Im Eingangsbereich im Nordwesten erhält der Raum eine großzügige Eckverglasung. Der nach Norden angelagerte Nebenbaukörper, welcher die Eingangszone, eine Sanitärzone und einen Lagerbereich aufnimmt, ist niedriger und erhält ein Flachdach. Das Material der Außenhaut wird einheitlich durch eine 6 cm schmale vertikale Fichtenholzschalung mit silbergrauer Beschichtung gebildet. Das Blechdach des Pultdaches, sowie die Attika des Flachdaches sind mit einer Rheinzinkblechdeckung ausgeführt. Die Fensterflächen werden je nach Situation differenziert außen- bzw. innenbündig gesetzt und sind als rahmenlose Verglasung ausgeführt. Der gesamte Innenraum ist mit einer weiß beschichteten Holzwerkstoffplatte verkleidet, wodurch eine dem Atelier entsprechende neutrale monochrome Oberfläche entsteht.

  • Bauherr
    Dorli und Peter Krawagna
  • Funktion
    Sonderbau
  • BGF
    157,00 m²
  • Nutzfläche
    125,00 m²
  • Preise
    Holzbaupreis Kärnten 2013 — Anerkennung
  • Fotos
    Gisela Erlacher