Wohnquartier an der Glan

  • Klagenfurt am Wörthersee
  • 2020

Ziel des Entwurfes ist es, in dem inhomogenen baulichen Umfeld durch eine verbindende städtebaulichen Struktur, ein identitätsstiftendes Wohnquartier zu schaffen. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Verzahnung zwischen Architektur und Außenraum. Durch die städtebauliche Setzung soll auf das angrenzende Stadtgebiet spezifisch reagiert werden. Wesentlich ist die Vielfalt in Wohnungs- und Nutzungsmix, die ein Stück “lebendige Stadt” schafft. Ein bedeutender übergeordneter städtebaulicher Aspekt ist die Durchlässigkeit im Quartier. Monofunktionalität soll vermieden werden. Daher sind in den Erdgeschosszonen auch Geschäfte, Gemeinschaftseinrichtungen usw. untergebracht. Funktion und Öffentlichkeitsgrad der Außenräume stehen dabei in direktem Zusammenhang mit den Gebäudenutzungen. Ausgehend vom großzügigen Grünanger zwischen Glashüttenstraße und Glan, bestimmt eine Abfolge von öffentlichen und eher intimen Binnenräumen den Außenraum des Quartiers.

  • Funktion
    Wohnen
  • BGF
    61660,00 m²
  • Nutzfläche
    49670,00 m²
  • Verfahren
    Wettbewerb
  • Preise
    1.Ankauf