RingQuartier

  • Klagenfurt am Wörthersee
  • 2019

Das Projekt weist eine orthogonale Bebauungsstruktur mit differenzierter Höhenstaffelung auf. Durch das städtebauliche Muster erhält das inhomogene bauliche Umfeld eine verbindende städtebauliche Struktur. Das vielfältige Angebot an Wohnungs- und Nutzungsmix trägt zur Schaffung eines lebendigen, durchlässigen Stadtquartiers bei. Durch die gewählte Baukörperstellung werden attraktive Außenräume generiert.  Der großzügige Platzraum in der Mitte des Quartierts schafft Identität und Öffentlichkeit. Baukörperstellung und Höhenentwicklung sind so gewählt, dass möglichst alle Wohnungen über eine gute Orientierung, optimale natürliche Belichtungsverhältnisse und vielfältige Ausblicksmöglichkeiten verfügen. Die offenen Hofstrukturen sind bestimmende Elemente des Konzeptes.
Durch die offenen Grundrissstrukturen und die gewählten Typologien entsteht ein hohes Maß an Flexibilität.

  • Funktion
    Büro,Wohnen, Handel
  • BGF
    48335,00 m²
  • Nutzfläche
    35240,00 m²
  • Verfahren
    Wettbewerb