Skip to main content

Amtshaus Globasnitz

  • Globasnitz
  • 2023

Als Ergebnis der Analyse der Bebauungsstruktur zeigt sich, dass das räumliche Konzept Vorrang vor dem Einrichtungskonzept hat. Im Erdgeschossbereich besteht ein Flächendefizit, während im 1.OG ausreichend ungenutzte Flächen zur Verfügung stehen. Im Sinne einer zukunftsorientierten Entwicklung scheint es daher sinnvoll, die Obergeschossflächen effizient zu nutzen. Grundbedingung dafür ist die Errichtung einer barrierefreien Aufzugsanlage. Durch die Nutzung beider Ebenen ergibt sich der Vorzug, dass die Mittelzone des Gebäudes durchlässig gestaltet werden kann. Dies ist in Reaktion auf die Einordnung in die ortsräumliche Bebauungsstruktur ein wesentliches Kriterium. In der Erdgeschosszone wird im Foyerbereich nur der Lift situiert, sodass eine beidseitig belichtete, großzügige Begegnungszone entsteht. Im Obergeschoss wird das vertikale Erschließungselement des Aufzuges gemeinsam mit der Sanitärzone als eigenständiges Element in der Mitte der Raumzone angeordnet.  Das konsequente Gesamtkonzept beruht auf einer Verknüpfung des Gebäudes mit dem Ortsraum, sowohl westseitig zum Hemmamuseum als auch ostseitig zum Platzbereich.

  • Funktion
    Kommunalbau
  • BGF
    357,00 m²
  • Nutzfläche
    272,00 m²
  • Verfahren
    Gutachterverfahren